Urlaub


La Palma


La Palma – Das Land
Die Insel La Palma gehört zu Spanien.

La Palma – Die Region
Die Provinz Santa Cruz de Tenerife auf La Palma gehört wie Teneriffa, Gran Canaria, La Gomera, Fuerteventura, La Palma, El Hierro und Lanzarote zu den Kanaren.

La Palma – Die Landeshauptstadt
Madrid ist die Hauptstadt von Spanien.

La Palma – Die Flugzeit
Die Flugzeit beträgt etwa 4,5 Stunden von Deutschland nach La Palma.

Mögliche Zielflughäfen für Ihre La Palma Reise
Der Zielflughafen ist Santa Cruz de La Palma, abgekürzt SPC.

La Palma – allgemeine Beschreibung
La Palma ist die grüne Insel “Isla Verde”, was sich besonders im Gegensatz zu Fuerteventura, die nur spärlich begrünt ist, bestätigt. La Palma, die ausführlich San Miguel de La Palma heißt, wird ebenfalls als schöne Insel bezeichnet: “La Isla Bonita”.
Fast die Hälfte der gesamten Insel nimmt der Wald ein, La Palma verfügt über eine große und unterschiedliche Vegetation. La Palma ist, wie die anderen zu den Kanaren gehörenden Inseln auch, vulkanischen Ursprungs.
Besonders Individualreisende und Wanderer werden von der Vielfältigkeit der Natur und Landschaft La Palmas angezogen. Erst seit den letzten vergangenen Jahren gewinnt der Tourismus immer mehr an Bedeutendung und wird in die Struktur der Insel schonend eingegliedert.

La Palma – Das Klima
Die feuchteste aller kanarischen Inseln ist La Palma. Da die Wolken gegen die Berggipfel des Gebirges gedrückt werden, sind die Ost- und Nordseite La Palmas zwar feuchter, aber auch grüner. Darüber hinaus spürt man den Passatwind mehr und stärker als auf den anderen kanarischen Inseln. Es ist weder richtig kalt, noch richtig heiß auf La Palma. Bei rund 23 Grad Celsius liegt die Durchschnittstemperatur, dabei ist das Wetter stark von den Windverhältnissen abhängig und sehr wechselhaft. Wir empfehlen La Palma das ganze Jahr über als Rieseziel.

Bade- und Wellnesstipps
Da es auf La Palma nur wenige Badebuchten hat, kommen Sonnenanbeter und Badeurlauber auf dieser Insel nicht auf ihre Kosten. Zudem haben die wenigen Badebuchten eine starke Strömung und der Sand ist wegen dem Lava dunkel.
In Los Cancajos befinden sich zwei flach ins Meer abfallende, schwarzsandige Strände, die durch Felsen geschützt sind.
Puerto Naos ist ebenfalls ein dunkelsandiger Naturstrand, der erst flach abfällt und dann ins Meer steil abfällt. Hier befindet sich aber auch eine wunderschöne Strandpromenade mit Bars, Restaurants und Cafés.
Vom Naturstrand Puerto Naos etwa zwei Kilometer südlich ist FKK möglich. Hier befindet sich etwas versteckt die Playa los Monchas.
Vielleicht sind die Badefreuden auf La Palma etwas eingeschränkt, die Erholung kommt aber niemals zu kurz. Die Landschaft sowie die Dörfer der Einheimischen sind noch ganz ursprünglich, da sich der Massentourismus auf La Palma noch nicht ausgebreitet hat. Die meisten Reisenden verbringen Ihren Urlaub auf einer Finca.

La Palma – Fitnessangebote und Sport
Ganz besonders für Wanderer ist La Palma ein Traumziel. Zahlreiche Wanderwege sind überall auf der Insel verstreut zu finden. Die Schwierigkeitsstufen sind darüber hinaus verschieden und man kann in einer geführten Gruppe oder auch alleine wandern. Bei Ihren Wanderungen lernen Sie die Vielfalt der Insel, etwa die fast unberührte Natur im Norden sowie den vulkanischen Süden kennen. Bitte achten Sie auf sehr gute, wind- und wetterschützende Kleidung sowie auf stabile Wanderschuhe!
Die gute Thermik lockt zahlreiche Gleitschirmflieger auf die Insel. Oberhalb von Puerto Naos befinden sich die Startplätze, darüber hinaus werden für Anfänger Tandemflüge zusammen mit erfahrenen Piloten angeboten.
Auch Mountainbiker werden von der hügeligen Landschaft auf La Palma angezogen, dabei kann man sich bei vielen Verleih-Firmen Räder ausleihen.

Empfohlene Kleidung
Wir empfehlen Ihnen, helle und leichte Kleidung aus Baumwolle oder Leinen mitzunehmen. Da es an den Abenden etwas kühler werden kann, sollten Sie etwas Warmes zum Überziehen, etwa eine leicht Jacke oder einen dünnen Pullover, mit im Gepäck haben. Festes Schuhwerk sowie eine entsprechende Ausrüstung sollten Sie ebenfalls nicht vergessen, besonders wenn Sie beabsichtigen, Wandern zu gehen.

Einreisebestimmungen
Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit können sowohl mit dem Personalausweis als auch mit dem Reisepass nach Spanien einreisen, dabei wird der vorläufige Personalausweis bzw. Reisepass anerkannt. Kinder und Jugendliche können, wenn sie in den Reisepass der Eltern eingetragen sind, bis zum vollendeten 16. Lebensjahr in das Urlaubsland einreisen.

Wichtige Sicherheitsempfehlungen
Bitte tragen Sie keine großen Geldbeträge oder Ihre Wertsachen mit sich herum, diese können Sie im Hotelsafe deponieren. Darüber hinaus sollten Sie von allen wichtigen Dokumenten Kopien anfertigen und sie mit einem Sicherheitsgeldbetrag ebenfalls im Hotelsafe aufbewahren.

Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes erhalten sie weitere Informationen über Ihren Pauschalurlaub nach La Palma.

Empfehlungen für Impfungen und Gesundheit
Gesetzlich sind für Ihren Urlaub nach La Palma keine Impfungen vorgeschrieben oder vorsorglich zu empfehlen.
In allen großen Ferienorten gibt es Arztpraxen, die Apotheken erkennen Sie an dem roten oder grünen Malteserkreuz und heißen in Spanien “Farmacia”.

Behörden
Deutsches Konsulat für die Kanarischen Inseln:
Calle Albareda 3-2°
35007 Las Palmas de Gran Canaria

Telefon: (0034) 928 49 18 80
Telefon: (0034) 928 49 18 70 (Passstelle)
Fax: (0034) 928 26 27 31

Email: zreg@lasp.auswaertiges-amt.de
Homepage: http://www.las-palmas.diplo.de

Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 09.00 – 12.00 Uhr, Sie können aber auch telefonisch einen Termin vereinbaren.

In dringenden Notfällen können Sie unter der folgenden Nummer jemanden erreichen:
Tel: (0034) 659 51 76 00

Amtsbezirk:
Autonome Region Kanarische Inseln (Fuerteventura, Gomera, Hierro, Tenerife, Alegranza, La Palma, Gran Canaria, Graciosa, Lobos, Lanzarote, Montaña Clara).

La Palma – Die Sprache
Spanisch ist sowohl die Amts- als auch die Landessprache. Eine besondere Version des Catalan findet man ebenfalls ab und zu. Englisch, Deutsch und Französisch sind die Handelsprachen, die aber eher nur in den Ballungsräumen verstanden und gesprochen werden, da die Insel touristisch noch nicht so weit erschlossen ist wie andere kanarische Inseln.

La Palma – Die Zeitverschiebung
Sie müssen für Ihre Pauschalreise nach La Palma eine Zeitverschiebung von -1.00 Stunde einplanen.

La Palma – Das Essen
Dass die kanarische Küche gesund und sehr vielfältig ist, lernt jeder Reisende auf La Palma kennen. Auf dem täglichen Speiseplan stehen frisch gefangener Fisch, viel frisches Gemüse wie zum Beispiel Tomaten und Oliven sowie Ziegenkäse. Die kleinen Pellkartoffeln mit der Salzkruste, “Papas Arrugadas” genannt, sind eine Spezialität und werden mit der sehr knoblauchhaltigen und würzigen Majo-Sauce genossen.
Zu Spanien gehören natürlich auch die berühmten, typischen Tapas, die Vorspeisen. Auf La Palma gibt es viele besondere Tapas-Bars, in denen man Feigen im Speckmantel, gebratene Pfefferschoten, Schinken, Tortilla Stücke, Calamares in Knoblauch und viele weitere Leckereien genießen kann.
Das sehr leckere Dessert “Musse de Gofio” ist eine Nougat-Masse, die in einer Törtchenform angeboten wird und die man auf sich auf keinen Fall entgehen lassen darf.

La Palma – Telefonate per Mobiltelefon
Sie können sich über die aktuellen Tarife und Bedingungen vor Ihrer Abreise bei Ihrem Anbieter in Deutschland erkundigen.

La Palma – Die Währung
Die Währung ist auf La Palma, wie überall in Spanien, Euro.

La Palma – Die Stromversorgung
Allgemein beträgt die Stromspannung 220 Volt. Trotzdem kann es erforderlich sein, einen Adapter mitzunehmen, achten Sie im Badezimmer bitte auf entsprechende Hinweise.

Verkehrsinfos
Sie können ohne weiteres die Insel mit dem Auto erkunden, die Straßen sind auf La Palma gut beschildert und ausgebaut. Sie finden auf La Palma viele Autoverleihfirmen, die ihre Motorräder und Leihwagen mit europäischer Standardausrüstung anbieten. Es existiert auf La Palma kein dichtes Busnetz! Da die öffentlichen Verkehrsmittel auf die Bedürfnisse der Einheimischen ausgerichtet sind, gibt es fast keine Fahrpläne, wodurch wir Ihnen die Fahrt mit dem Bus nicht empfehlen können.
Taxen sind aber, besonders in den Touristenzentren, zu bekommen. Um Diskussionen mit dem Taxifahrer zu vermeiden, sollten Sie vor der Abfahrt über den ungefähren Endpreis sprechen und auf ein eingeschaltetes Taxameter achten.

Trinkgeldempfehlungen
Das Hotelpersonal, darunter Zimmermädchen und Kellner, freuen sich über ein kleines Trinkgeld, wenn Sie in Ihrem Pauschalurlaub mit dem Service zufrieden sind. Wie in Deutschland auch sind rund 5-10% üblich.

Die Feste und Unterhaltungsangebote
Auf La Palma stehen Erholung und Ruhe im Vordergrund. Im Gegensatz zu den anderen kanarischen Inseln gibt es hier keine laute Spielhallen oder Diskotheken. Schöne, romantische Kneipen, Cafés, Möglichkeiten zum Tanzen sowie Tapas-Bars finden Sie in den touristischen Zentren jedoch auch. Allerdings werden Sie als Party-Urlauber auf dieser Insel nicht glücklich.

Reizvolle Sehenswürdigkeiten und Ausflugsempfehlungen
Santa Cruz de La Palma (kurz: Santa Cruz):
Die Altstadt von Santa Cruz wurde inzwischen zum kunsthistorischen Baudenkmal erklärt. Wir empfehlen Ihnen, durch diese Altstadt zu bummeln sowie die kanarischen und spanischen Kolonialbauten zu besichtigen. Viele Restaurants und kleine Cafés laden nach dem Stadtbummel zum Verweilen in der Hauptstadt ein.
Los Tilos:
Wenn Sie bei Ausflügen seltene Pflanzen entdecken möchten, lohnt sich eine Fahrt in den hochgelegenen und dichten Nebelwald. Auf der Rückseite der Caldera befindet sich ein von der UNESCO zum Biosphären-Reservat erklärtes, uraltes Ökosystem, in dem Schlingpflanzen, hohe Bäume, Ranken und riesengroße Farne wachsen. Man hat bei einem Besuch in diesem Nebelwald das Gefühl, in einem Urwald zu sein, so dicht ist alles bewachsen.
Roque de los Muchachos:
Der höchste Fleck der Insel befindet sich auf 2426 Meter, den man über eine Panoramastraße erreicht. Hier oben befindet sich eine Aussichtsplattform, von der man einen atemberaubenden Ausblick auf die Insel hat: Besonders gut sieht man von hier oben den gewaltigen Vulkankrater Caldera de Taburiente.

Alle Angaben zu Pauschalurlaub auf La Palma ohne Gewähr. Angaben zu La Palma sind aus Informationen von alltours, Neckermann Reisen, Schauinsland Reisen, FTI und Wikipedia zusammengestellt. Pauschalreisen La Palma bei Pauschalurlaub.de