Urlaub


Barcelona


Das Land
Barcelona liegt in Spanien.

Barcelona – Die Region
Barcelona gehört der Autonomen Region Katalonien an.

Barcelona – Die Landeshauptstadt
Die Hauptstadt ist Madrid.

Die Flugzeit
Die Flugzeit beträgt rund zwei Stunden.

Mögliche Zielflughäfen für Ihre Barcelona Pauschalreise
Der Zielflughafen ist El Prat.

Barcelona – allgemeine Beschreibung
Im Norden Spaniens grenzt Katalonien, getrennt durch die Pyrenäen, an Frankreich und Andorra, westlich liegt Aragonien und im Südwesten die Region Valencia.
Neben Barcelona sind Lleida, Manresa, Martorell, Tarragona, Igualada, Girona, Sabadell und Terrassa wichtige Städte. Große Städte sind daneben auch Badalona sowie L’Hospitalet, sie liegen direkt an der Grenze von Barcelona und gehören zu dessen Agglomeration.
Der vielgestaltige und damit abwechslungsreiche Küstenverlauf ist an der felsigen und im Norden liegenden Costa Brava von vielen sandigen, kleinen Buchten, Calas genannt, geprägt. An der sich im Süden befindenden Costa Daurada sieht man dagegen weite Sandstrände. Auf der iberischen Halbinsel gehören einige der wichtigsten Naturschutzparks zu Katalonien. Besonders zu erwähnen sind dabei sowohl der im Nordwesten in den Pyrenäen liegende Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici als auch der im Delta des Ebro liegende Naturpark im Süden.

Das Klima
Ein Urlaub in Barcelona ist von mediterranem Klima geprägt.

Empfohlene Kleidung für Ihre Barcelona Reise
Leicht waschbare Baumwollkleidung reicht für Ihre Reise nach Barcelona in den Sommermonaten völlig aus. Natürlich sind in der Nebensaison in Herbst und Winter wärmere Kleider nötig.

Einreisebestimmungen für Ihren Barcelona Pauschalurlaub
Sie benötigen für Ihren Pauschalurlaub nach Barcelona kein Visum. Für die Einreise nach Barcelona ist der gültige Reisepass ausreichend, wenn Sie sich nicht mehr als drei Monate in Barcelona aufhalten möchten, reicht sogar der Personalausweis aus.
Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes finden Sie weitere Informationen für Ihren Pauschalurlaub nach Barcelona.

Wichtige Sicherheitsempfehlungen für Barcelona
SCHENGEN-ABKOMMEN: Bei Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft werden an der Grenze Kontrollen nur noch in Ausnahmefällen durchgeführt, da Spanien das Schengen-Abkommen anwendet. Allerdings werden aus Gründen der Sicherheit, bedingt durch die Terroranschläge vom 11. September 2001 in New York und vom 11. März 2004 in Madrid, Urlauber, die mit dem Flugzeug ein- oder ausreisen, wieder verstärkt kontrolliert,
Geflügelpest:
In Spanien ist es hinsichtlich der Geflügelpest verboten, Geflügel, Ziervögel und Geflügelfleischprodukte aus Indonesien, Hongkong, Japan, Korea-Süd, Kambodscha, Pakistan, Vietnam, China und Thailand einzuführen.
Bitte seien Sie besonders in Touristengebieten und in Großstädten vor Taschendieben wachsam. Am besten ist es, wenn Sie Ihre Wertsachen, größere Geldbeträge sowie ihre Ausweispapiere im Hotelsafe deponieren.
HINWEISE FÜR AUTOFAHRER:
In der Vergangenheit wurden während der Urlaubszeit vereinzelt Touristen überfallen. Die Überfälle ereigneten sich entlang der Autobahnen in Spanien, besonders gefährlich ist es auf der A 7 zwischen Barcelona und der spanisch-französischen Grenzstation La Junquera. Es kommt auch immer wieder vor, dass bei vorgespielten Hilfeleistungen für Autofahrer die gutgläubigen Touristen bestohlen werden.
Deshalb empfehlen wir für die Fahrten auf der Autobahn folgende Verhaltensregeln:
- Halten Sie nur an Raststätten an.
- Halten Sie nicht auf dem Seitenstreifen an, auch nicht, wenn Sie durch entsprechende
Zeichen dazu aufgefordert werden. Seien Sie besonders vorsichtig und misstrauisch, wenn Sie von anderen Verkehrsteilnehmern auf vermeintliche Schäden an Ihrem Fahrzeug, wie beispielsweise platte Reifen oder ein brennendes Auspuffrohr, hingewiesen werden.
- Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Personen in Uniform.
- Versuchen Sie bei einer Panne, dass Sie bis zu nächsten Raststätte kommen. Wenn Sie das nicht schaffen, versuchen Sie, neben einer Notrufsäule anzuhalten und von dort Hilfe anzufordern. Das Symbol von “Autopistas” bzw. das Zeichen des Pannendienstes, welchen Sie angefordert haben, sollte auf dem Abschleppwagen zu erkennen sein.
Schließen Sie Ihr Fahrzeug grundsätzlich ab und lassen Sie Gegenstände im Wagen nicht offen sichtbar liegen.

Empfehlungen für Impfungen und Gesundheit
Impfungen sind für Ihren Pauschal-Urlaub in Barcelona gesetzlich nicht vorgeschrieben und auch nicht empfohlen.

Behörden
In der Bundesrepublik Deutschland:
Sie können beim Spanischen Fremdenverkehrsamt (Adressen steht unten) unter der Telefonnummer (0 61 23) 9 91 34 (täglich von 9-18 Uhr) oder per Fax (0 61 23) 991 51 34 Prospekte bestellen.

Botschaften und Konsulate
mit Konsularabteilung
Lichtensteinallee 1
10787 Berlin
Tel: (0 30) 25 79 95 57, (0 30) 254 00 74 20
(0 30) 254 00 70
www.spanischebotschaft.de
Email: s-cberlin@t-online.de
Mo bis Do 9-17 Uhr, Fr 9-14 Uhr
(bei Visa-Angelegenheiten)

Barcelona – Die Sprache
In Barcelona wird sowohl katalanisch als auch spanisch gesprochen.

Barcelona – Die Zeitverschiebung
Während Ihrer Pauschalreise in Barcelona gibt es zur Mitteleuropäischen Zeit keinen Zeitunterschied.

Barcelona – Das Essen
In der spanischen Küche findet man sehr viele regionale Gerichte und köstliche Besonderheiten. Natürlich sind der Fisch und die Meeresfrüchte nicht wegzudenken, Gemüse wie die Kartoffel und Hülsenfrüchte spielen ebenfalls eine große Rolle. Die wechselvolle Geschichte Spaniens beeinflusst durch die verschiedenen Kulturen die landeseigene Küche und beinhaltet dadurch viele unterschiedliche Zutaten und typische Gerichte.

Aus der spanischen Küche sind Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch, Gemüse, bodenständige und reichhaltige Eintopfgerichte mit Hülsenfrüchten nicht wegzudenken. Die Spanier verwenden bei der Zubereitung fast ausschließlich Olivenöl und würzen die Speisen nur wenig mit Kräutern und Gewürzen. Wenn das Essen fertig ist, sind die Zutaten in der Regel immer noch erkennbar, das bedeutet, dass nichts püriert oder durchgedreht wird. Wichtig ist natürlich der Knoblauch, der den zahlreichen Gerichten seinen typischen Geschmack verleiht. Selten gibt es zum Essen Soßen, generell werden die Zutaten nur schnell gegart und nicht “totgekocht”. Salat gibt es meistens ohne Dressing, schließlich sehen Essig, Öl, Pfeffer und Salz auf dem Tisch.

Barcelona – Die Währung
Barcelona hat den Euro als Währung.

Barcelona – Die Stromversorgung
In Barcelona beträgt der Wechselstrom 220 Volt und 50 Hertz. In alten Gebäuden gibt es sehr selten auch noch Anschlüsse mit 125 Volt.
Aus diesem Grund ist es für Ihre Pauschalreise in Barcelona nützlich, einen Adapter mitzunehmen.

Verkehrsinfos
Der öffentliche Verkehr:
Der bedeutende Kontenpunkt der spanischen Staatseisenbahn RENFE ist in Barcelona. Sants-Estació ist für Vorortzüge die wichtigste Station. In West-Katalonien wurde vor kurzem von Madrid nach Lleida die AVE-Hochgeschwindigkeitsstrecke erweitert, diese Strecke soll 2006 bis nach Barcelona reichen. Des Weiteren soll sich im Jahre 2010 eine Hochgeschwindigkeitsstrecke an das französische TGV-Netz anschließen. In Spanien betreiben sowohl die RENFE als auch die private Bahn Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya (FGC) ein ausgedehntes, groß verzweigtes S-Bahn-Netz.
Transports Metropolitans de Barcelona (TMB) sind die Verkehrsbetriebe von Barcelona, sie betreiben ein weites Netz von Bussen und U-Bahnen. In Barcelona gibt es auch zwei verschiedene Straßenbahnnetze, Trambesòs und Trambaix genannt, sie sind nicht miteinander verbunden.
Nicht nur die RENFE ist für das außerstädtische Bahnnetz zuständig, sondern die Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya betreiben besonders hinter dem Tibidabo im Hinterland das Bahnnetz.
Der Individualverkehr:
Sehr dicht ist das Autobahnnetz um Barcelona, es gibt auch, bis auf ein kleines Stück derC-16 Richtung Terrassa, keine Mautpflicht.
Da Barcelona quasi wie eine Schachbrett-Struktur aufgebaut ist und man von überall den Tibidabo gut sehen kann, ist die Stadt angenehm übersichtlich und das Fahren mit dem eigenen Auto gestaltet sich als nicht schwierig.
Die Avinguda Diagonal ist eine sehr wichtige Straße, sie läuft quer durch ganz in Barcelona. Allerdings hat die Stadt ein großes Problem mit der Dichte des Verkehres, das bedeutet, dass der innerstädtische Stau die Regel ist und nicht eine Ausnahme.
Der Fahrstil der Spanier ist zwar rücksichtsvoll und fair, allerdings aber auch etwas ungeduldig und sportlich. Navigationssysteme sind in den Straßen von Barcelona nicht zu gebrauchen, denn der Großteil des Straßennetzes besteht aus Einhahnstraßen, dabei wechseln sich die Richtungen entgegengesetzt ab.
Das Park+Ride System ist sehr nützlich, wenn Sie mit dem Wohnmobil nach Barcelona reisen möchten. Es ist besser, außerhalb der Innenstadt zu parken, denn es gibt nur begrenzt Parkplätze und die Tiefgaragen können nur von PKW genutzt werden.
Der Flughafen:
Der zweitgrößte Flughafen Spaniens ist der El Prat und gehört zu Barcelona. Darüber hinaus können Sie Ihr Reiseziel ebenfalls über die Flughäfen Reus und Girona schnell erreichen.

Reizvolle Sehenswürdigkeiten und Ausflugsempfehlungen
Der Verkehrsknotenpunkt Plaça de Catalunya ist das Zentrum von Barcelona. Von diesem Mittelpunkt kann man sowohl die römischen Ruinen, die mittelalterliche Stadt als auch die moderne, geplante Stadt Eixample zu Fuß erreichen. Diese Planstadt ist wegen der vielen Modernisme-Bauten und für ihre Häuserblocks, die quadratisch angeordnet sind und abgeschrägten Ecken (Ka:Xamfrans; Sp:Chaflanes) haben, bekannt. Überwiegend ist die ältere Stadt flach. Dagegen befinden sich die neueren Viertel am oberen Teil Barcelonas, sie liegen also zu den Hügeln hin und manche Straßen erinnern somit an San Francisco.
Sowohl im historischen Stadtkern, als auch im gotischen Viertel, das Barri Gòtic genannt wird, befinden sich noch heute viele wunderschöne architektonische Zeugnisse der Königs- und Handelsstadt aus dem Mittelalter. Dabei seien die Kathedrale der heiligen Eulàlia, La Catedral genannt, der Königsplatz Plaça del Rei, das Rathaus Ajuntament sowie das Frederic-Marés-Museum besonders hervorzuheben.
Die La Rambla, oder spanische auch Las Ramblas und katalanisch Les Rambles, ist eine sehr interessante Straße. Sie ist eine vom Zentrum zum Hafen führende Allee. Bis spät in die Nacht ist die Straße voller Menschen und es gibt hier unzählige Zeitungskioske, Akrobaten, Blumen- und Vogelverkäufer, Straßenmusikanten sowie Cafes und Restaurants. Das überaus berühmte Opernhaus El Liceu, der lebhafte und bunte Markt Mercat de la Boqueria sowie der Platz Plaça Reial mit seinen Palmen, Arkaden und landestypischen Lokalen sind besonders sehenswert an den Ramblas. Font de Canaletes ist ein Trinkwasserbrunnen, der sich am hafenabgewandten Ende der Straße befindet. Jeder, der einmal aus diesem Brunnen getrunken hat, wird sein Herz an Barcelona verlieren und sein ganzes Leben lang wieder kommen, dies wird über den Font de Canaletes behauptet.
Der Amerika-Entdecker Christoph Kolumbus steht als Statue am alten Hafen am Ende der Promenade. Die Drassanes, das sind die mittelalterlichen Schiffswerften, stehen dort ebenfalls. Heute beherbergen sie das Museum über die Schifffahrt. Das Museu Maritim, wie das Museum genannt wird, bringt den Besuchern die Geschichte der Seefahrt im Mittelmeerraum näher, darüber hinaus gibt es auch ein 1:1-Modell Ausstellungsstück einer Galeere.
Das moderne Freizeitzentrum Maremagnum befindet sich ebenfalls im alten Hafen. Dort gibt es eine ganze Reihe an Boutiquen, Diskotheken, Kinos – darunter ein IMAX-Kino – sowie das größte Aquarium, das dem Mittelmeer gewidmet ist.
In Barcelona gibt es viele weitere Sehenswürdigkeiten, dazu gehören beispielsweise das Museum von Joan Miró, das Museum Nacional d’Art de Catalunya, das Museum Picasso, in dem sich viele, vor allem weniger bekannte Werke von dem Künstler Pablo Picasso befinden, der große Springbrunnen Font Mágica, der mit seiner Farb- und Musikuntermalung beeindruckt, der Torre Telefónica, der Fernsehturm Collserola-Turm und der 142 Meter hohe, futuristische Torre Agbar, der erst 2004 fertig gestellt wurde.

Alle Angaben zu Barcelona ohne Gewähr. Angaben zu Barcelona sind aus Informationen von alltours, Neckermann Reisen, Schauinsland Reisen, FTI und Wikipedia zusammengestellt. Pauschalreisen Barcelona bei Pauschalurlaub.de