Urlaub


Bali


Bali – Das Land
Die ersten Völker, die Bali um ca. 1500 v. Chr. besiedelten, kamen aus Südindien. Im Jahre 990 n. Chr. entstand auf Bali das erst Königreich. Im Jahre 1478 n. Chr. besiedelte schließlich die hinduistische Oberschicht des Majapahit-Reiches von Java die Insel. Von Klungkung aus wurde Bali fortan von einem König regiert. Mehr und mehr verselbständigten sich die Provinzen Balis, so dass die Rajas (ihre Herrscher) sozusagen zu Königen ihrer eigenen Reiche wurden.
Von 1846 bis 1942 wurde Bali holländisches Kolonialgebiet. Erst seit dem Jahr 1945 gehört Bali zu Indonesien.

Bali – allgemeine Beschreibung
Die seit 1945 zu Indonesien gehörende Insel Bali ist seit vielen Jahren ein beliebtes Urlaubsziel bei Touristen aus der ganzen Welt. Die Insel hat ca. 3,3 Mio. Einwohnern. Das gesamte Jahr über herrscht ein tropisches feucht-warmes Klima mit Wassertemperaturen von 28°C.

Bali – Das Klima
Auf Bali herrscht ein tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Durch das tropische Klima bewegen sich die Temperaturen das gesamte Jahr über zwischen 23 und 31°C. In den Monaten November bis März bricht der alljährliche Monsunregen über Bali herein. Durch die zentrale Gebirgskette ist der Süden der Insel jedoch stärker vom Regen betroffen als der Norden.
Die Wassertemperaturen liegen das gesamte Jahr über bei angenehmen 28°C.

Bali – Das Essen:
Die indonesische Küche ist sehr abwechslungsreich und bietet für jeden Geschmack etwas.
Die landestypischen Gerichte bestehen meist aus Fisch, Huhn oder Ente (bzw. andere Fleischsorten). Als Beilage wird gerne Reis mit verschiedenen Gemüsesorten serviert. Nudelgerichte sind ebenfalls sehr beliebt. Etwas gewöhnungsbedürftig für uns Europäer ist die Würzung der Gerichte mit scharfen Chilischoten. Für eine schnelle Mahlzeit zwischendurch bieten sich die sogenannten “Grobak” an. Diese Küchen auf Rädern stehen an jeder Ecke und bereiten das Essen frisch für den Kunden zu. Ansonsten kann man für ca. 2-3 € in den kleineren Restaurants (“Warung” genannt) sehr gut essen.

Reizvolle Sehenswürdigkeiten und Ausflugsempfehlungen für Ihren Bali Pauschalurlaub
Wassertempel Tanah Lot: Der Wassertempel Tanah Lot im Südwesten von Bali steht auf einem kleinen Felsen nahe der Küste. Bei Ebbe kann der Tempel meist zu Fuß erreicht werden. Wenig später ist er jedoch komplett von der Flut umspült. Gegen eine geringe Gebühr kann man anschließend aus einer Süßwasserquelle im Tempel trinken, welche dort entspringt.
Badeort Kuta: Kuta bietet einen Kilometer langen Sandstrand und wunderschöne Sonnenuntergänge. Für Badeurlauber also genau das Richtige! Zudem gibt es in Kuta ein reges Nachtleben mit vielen verschiedenen Bars und Discotheken.
Mount Agung: Der Mount Agung ist der größte und zudem auch noch aktive Vulkan der Insel. Er ist 3100 Meter hoch und kann über verschiedene Wanderwege bestiegen werden. Oben angekommen, wird man mit einer herrlichen Aussicht über die Insel belohnt. Die letze nennenswerte Eruption fand 1964 statt, wobei knapp ein Viertel der Insel unter glühender Lava verschwand.
Pura Besakih Tempel: Der Name der Tempelanlage heißt übersetzt Muttertempel und ist das wichtigste Heiligtum des Hinduismus in Indonesien. Die Anlage wurde im 8. Jahrhundert erbaut und umfasst knapp 200 Gebäude. Die Tempelanlage liegt am Fuße des noch aktiven Vulkans Mount Agung.

Alle Angaben zu Pauschalurlaub Bali ohne Gewähr. Angaben zu Bali sind aus Informationen von alltours, Neckermann Reisen, Schauinsland Reisen, FTI und Wikipedia zusammengestellt. Pauschalreisen Bali buchen bei Pauschalurlaub.de